Apollo 13 und Frau Luna

Apollo_13-insigniaDieser Tage jährt sich der Flug von Apollo 13 zum fünfzigsten Mal. Die Story dürfte nicht nur Raumfahrt-Afficionados bekannt sein: Nach einer Havarie auf halber Strecke von der Erde zum Mond schaffen es die drei Astronauten tatsächlich um Haaresbreite, wieder sicher nach hause zurückzukehren.

Vielleicht schweben die Geister der Astronauten ja tatsächlich wohlwollend um uns, die wir „Frau Luna“ diesen Sommer auf die Bühne bringen wollen.*) Denn, nachdem heute die Details zur weiteren Behandlung der Corona-Krise in Deutschland im Allgemeinen und in Bayern im Besonderen bekanntgegeben wurden, sieht es tatsächlich so aus, als seien wir mit unserer Produktion ebenso haarscharf an der Katastrophe vorbeigeschrammt wie Apollo 13.

Nach dem augenblicklichen Stand der Dinge ist unser „Flugplan“ der Seuche zum Trotz intakt: Bis Mitte Mai dürften die Kontaktsperren soweit abgebaut sein, dass wir mit Proben beginnen können, vielleicht noch mit Sicherheitsabstand und Masken, aber wir würden einander wenigstens wieder in persona treffen können. Und es scheint auch, als sei es bis Anfang August wieder möglich, kleinere Veranstaltungen auf die Bühne zu bringen. Wenn das alles so klappen sollte, nachdem wir uns die letzten Wochen und Monate die Köpfe zerbrochen haben, wie wir auf Corona reagieren sollen, dann hätten wir wirklich mehr Dusel als Verstand gehabt.

Drückt uns die Daumen…!


*) Naja, zwei von den dreien leben noch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s