Live und in Stereo

Wir sind wieder unterwegs: Nach unseren Ausflügen in die Welt des Live-Hörspiels mit den „Subs“ und „Der Kuss der Muse“ gibt es jetzt drei weitere Live-Hörspiele mit denen wir den Halloween-Abend im Planetarium Nürnberg bestreiten werden.

Dazu gehören zwei Produktionen, die wir schon „als Konserve“ produziert haben:

  • Ausschlag gebend„, die Geschichte von zwei Trekkern in der kanadischen Tundra, die auf ein Raumschiffwrack stoßen, das noch eine Überraschung bereithält (seinerzeit die erste E-Space-Geschichte, die wir veröffentlicht haben!),
  • Der Weiher“ befindet sich im Zentrum des viktorianischen Guts, auf dem der junge Rodney einquartiert wird, und sein Ziehvater rät ihm mit gutem Grund, sich von dem Gewässer fernzuhalten, sowie
  • Komplett neu: „Die Maske des Roten Todes“, eine Geschichte frei nach Edgar Allan Poe. Wer Vincent Price und die Hammer Horror-Filme der Sechziger liebt, wird hier besonders auf seine Kosten kommen!

Die „Maske“ ist bislang unveröffentlicht. Bei allen drei Geschichten wagen sich unsere Sprecher aus der Deckung von Plopp-Schützen und beliebig vielen Takes hervor und wagen sich „Auge in Auge“ mit dem Publikum auf die Bühne. Untermalt werden die Geschichten durch Grafiken von Thomas Kugelmeier, die an die Kuppel des Planetariums projiziert werden.

Abgerundet wird unser Programm durch den preisgekrönten animierten Kurzfilm „Theodor“, indem der gleichnamige Vampir sich eine Auszeit gönnen möchte~– auch das läuft natürlich nicht so wie vorgestellt…

Samstag, 31.10.2020, 20:00 im Nicolaus-Copernicus-Planetarium Nürnberg:

Mehr Informationen und Links zur Reservierung.

Bitte beachten: Aufgrund der Corona-Hygienevorgaben sind Reservierungen zwingend notwendig!

Viel Spaß bei zwei Stunden gepflegtem Grusel im Planetarium!

Was „Kunst“ wohl ist?

  • Wenn es mich nicht berührt, ist es keine Kunst.
  • Wenn es mich berührt, aber ich durchschaue, wie es funktioniert, ist es Kitsch.
  • Wenn es mich berührt und ich nicht durchschaue, warum, ist es Kunst.

Oder, um etwas weniger pompös Karl Valentin zu zitieren:

Wenn man’s kann, ist es keine Kunst. Und wenn man’s nicht kann, erst recht nicht.

Nur eine Woche noch!

Dann präsentieren Lights Down Low ein neues Hörspiel aus der Feder von Verena Maser: Der Kuss der Muse ist eine lupenreine Space-Opera um eine Schmugglerin im Weltraum, einen von Warlords beherrschten Planeten, einen Inspekteur der Raumfluginspektion (3. Klasse) und… einige andere unvorhergesehene Wendungen.

Das Besondere an unserer Aufführung ist, dass das Hörspiel im Planetarium Nürnberg vorgestellt wird, und zwar untermalt mit an die Kuppel projizierten Illustrationen von Thomas Kugelmeier — ein ganz neuartiges Multimedia-Projekt, das wir da vorhaben.

Kommt vorbei am Freitag 17.7. im Nicolaus-Copernicus-Planetarium Nürnberg. Vorstellungen finden um 19:30 (Tickets) und 21:30 (Tickets) statt.

Kommt alle und plauscht mit Team und Cast zwischen den Vorstellungen!