Lesung im Pellerschloss

Nach längerer Pause war mal wieder Zeit für eine Lesung. Diesmal ging es am 11. Oktober ins Pellerschloss in Fischbach bei Nürnberg, wohin der Kulturkreis Pellerschloss geladen hatte. Mein Verleger Thomas scharte also eine kleine Gruppe seiner Autoren um sich, packte sich den anatolischen Musiker Metin Demirel unter den Arm, und wir pilgerten zu dem spätmittelalterlichen Kleinod in den Vororten Nürnbergs.

Leider war die Sprechzeit der einzelnen Autoren mit weniger als einer Viertelstunde recht knapp bemessen, und ich weiß nicht so recht, inwiefern ich dem sehr Publikum mit so einem kleinen Einblick in den Fall Zita S. einen rechten Eindruck von dem Roman vermitteln konnte — was mir umso mehr leid tat, als die Fischbacher tatsächlich in großer Zahl versammelt waren. Aber es machte großen Spaß, mal wieder in die Welt Iahel Nimoys und Quentin von Cramms einzutauchen, die ich in den letzten Jahren so schmählich vernachlässigt habe. Noch mehr gefreut hat es mich, dass ich außerdem endlich ein paar meiner „Literatenkollegen“ aus dem Knurrhahn-Schwarm kennenlernen konnte, namentlich Astrid Schwabe, Sabine Burkhardt und Daniela Preiß. Ich hoffe, dass wir in Zukunft solche „Klassenausflüge“ öfter machen werden.

Mein Dank auf jeden Fall dem Kulturkreis für seine Einladung, und insbesondere für den extraleckeren Schweinsbraten, den wir nach der Lesung zusammen verdrückten! Nicht vergessen werden sollen auch die Sponsoren von Fi-Net, die die Veranstaltung erst ermöglicht haben.

Hier noch ein sehr freundlicher Pressebericht aus dem Feuchter Boten:

Bericht Der Bote

Bild und Bericht: Hr. Kurt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s